The Division Kinofilm: Das Projekt wird aggressiv vorangetrieben, bestätigt der Regisseur

Kommentare (3)

Der für „John Wick“ und „Deadpool 2“ bekannte Regisseur David Leitch hat bekanntermaßen die Leitung über den kommenden "The Division"-Kinofilm übernommen. In einem aktuellen Interview hat er einige Angaben zum Projekt gemacht.

The Division Kinofilm: Das Projekt wird aggressiv vorangetrieben, bestätigt der Regisseur

Es ist seit einigen Wochen bekannt, dass der „John Wick“- und „Deadpool 2“ Regisseur David Leitch die Leitung über den kommenden „The Division“-Film mit Jake Gyllenhaal und Jessica Chastain in den Hauptrollen übernommen hat. In einem aktuellen Interview hat der Filmemacher über den aktuellen Stand des Projektes gesprochen.

Laut seiner Aussage im Interview mit Collider hat Leitch bestätigt, dass die „The Division“-Kinofilm-Adaption „aggressiv vorangetrieben“ wird. Außerdem hat der Regisseur verraten, was ihn an dem Projekt angezogen hat. „Es war die Welt. Ich denke, die Welt, die diese Künstler geschaffen haben, ist wirklich überzeugend, natürlich für Leute, die das Spiel lieben, aber auch für Leute, die nur einen oberflächlichen Blick auf das Artwork werfen“, sagte Leitch. „Die immersive Qualität ist ziemlich erstaunlich. Ich denke, es wirft auch einige interessante Fragen zur Gesellschaft auf und versetzt die Leute in interessante Situationen. Für mich war das ein cooler Spielplatz. “

Zum Thema: The Division Film: „John Wick“- und „Deadpool 2“ Regisseur David Leitch übernimmt die Leitung

Wie er weiter erklärte, werde er versuchen, eine interessante Story mit dem Film zu erzählen, was in dem Setting offenbar recht einfach sein sollte. Es gibt diese größeren Themen, von denen man eines herausziehen und mit großartigen Charaktere verknüpfen kann, um eine überzeugende Story zu erzählen, bestätigte er und fasste zusammen,  „Ich denke, man kann einen guten Film damit abliefern.“

Zum allgemeinen Projekt-Fortschritt hatte er auch ein paar Worte zu sagen. Demnach befindet man sich noch am Anfang. Man entwickelt das Drehbuch und sucht nach Autoren. In dieser Hinsicht wird das Projekt „aggressiv vorangetrieben“. Alle beteiligten sind laut seiner Aussage Feuer und Flamme, endlich richtig loslegen zu können, was schon „in der näheren Zukunft so weit sein könnte.“ Insbesondere auch die Tatsache, mit bekannten Schauspielern wie Jake Gyllenhaal und Jessica Chastain arbeiten zu können, treibt das Team an.

Weitere Meldungen zu .

Kommentare

  1. Michael Knight sagt:

    wenn es „aggressiv vorangetrieben“ wird, dann wird es bestimmt ein richtig guter film. viedeospieladaptionen gehören im filmgenre ja sowieso schon zu den meisterwerken der filmkunst, wenn jetzt mit hochdruck an einem „the division“ film gearbeitet wird, kann das ja nur ein absolutes meisterwerk werden. da werd ich mir jetzt schonmal kinokarten vorbestellen!

    (melden...)

  2. Richi+Musha sagt:

    Vor allem, gab es das nicht schon 10 mal, erfolglos in Serienform?

    (melden...)

  3. Euer_Liebling sagt:

    Das heisst im Grunde genommen, dass Personal wird dort misshandelt bis der Arzt kommt 😉

    (melden...)

Kommentieren

Reviews