Ghost Recon: Wildlands – So zerschlagt ihr das Kartell möglichst effizient

Kommentare (5)

Die offene Spielwelt von "Tom Clancy’s Ghost Recon: Wildlands" lädt euch nicht nur zu halsbrecherischen Abenteuern, sondern auch zu jeder Menge Entdeckungstouren ein. Doch nicht alle sind ihren Weg wirklich wert.

In „Tom Clancy’s Ghost Recon: Wildlands“ ist euer übergeordnetes Ziel die Zerstörung des „Santa Blanca“-Kartells. Diese fiese Bande hat es sich in Bolivien bequem gemacht und hat nicht vor, hier so schnell wieder zu verschwinden. Ihr werdet schnell feststellen, warum man in Fällen wie diesen von vom organisierten Verbrechen redet, denn gut aufgestellt sind diese Gangster ohne Frage.

Ghost Recon: Wildlands – Fokus auf Story-Missionen

Um das Kartell komplett zerschlagen zu können, müsst ihr El Sueño, den Kopf der Organisation, töten. Doch um an ihn heranzukommen, benötigt ihr die passenden Informationen. Außerdem stehen zwischen dem Chef und euch eine ganze Reihe Bösewichte, die sich schützend vor den Boss stellen. Euer Ziel ist es also, euch nach und nach durch die Reihen der Gruppierung zu arbeiten und eine wichtige Person nach der anderen zu erledigen.

Auf euren Wegen durch die offene Spielwelt von „Tom Clancy’s Ghost Recon: Wildlands“ findet ihr immer wieder Vorräte, Fertigkeitspunkte und Waffenteile. Dokumente verraten euch zudem weitere Fundorte solcher Schätze. Schnell ist eure Karte übersät mit interessanten Belohnungen und euch überkommt der Drang, diese der Reihe nach abzuarbeiten. Das funktioniert durchaus, führt allerdings auch dazu, dass ihr viele Orte mehrfach besucht. Um das zu vermeiden, konzentriert euch einfach auf die Hauptmissionen.

Tom_Clancy_s_Ghost_Recon_Wildlands_So_zerschlagt_ihr_das_Kartell_möglichst_effizient

Die sogenannten Story-Missionen führen euch nicht nur an alle wichtigen und sehenswerten Orte, sie finden auch meistens dort statt, wo es einiges zu holen gibt. Da ihr so oftmals große Mengen an Vorräten bekommt, spart ihr verglichen mit einzelnen kleinen Funden eine Menge Zeit. Habt ihr den Anführer eines Bezirks eliminiert, haltet Ausschau nach speziellen Waffen und anderen Verbesserungen. So verpasst ihr nichts. Sollte sich dennoch einmal etwas spannendes abseits eurer Wege befinden, entscheidet ihr einfach im Einzelfall, ob sich der Umweg lohnt. Über eure taktische Karte seht ihr nicht nur, wo es etwas zu holen gibt, sondern auch was sich dort befindet. Ihr habt keine Verwendung für eine weitere Maschinenpistole? Dann lasst diesen Punkt links liegen.

Weitere Meldungen zu .

Kommentare

  1. Strykey sagt:

    Kann man die ganzen Gameguides nicht in einem Beitrag zusammen fassen? ...

    (melden...)

  2. Claude1978 sagt:

    Das frage ich mich auch...

    (melden...)

  3. daveman sagt:

    Ich arbeite gerne alle Punkte ab. Sonst kann ich gleich einen Schlauchshooter spielen.

    (melden...)

  4. Mazzel4288 sagt:

    @Strykey

    So generiert man halt Klicks und Werbeeinnahmen. Dafür, dass wir hier viele Infos bekommen, nehme ich das aber gerne in Kauf.

    (melden...)

  5. Nnoo1987 sagt:

    was soll das gespamme hier

    (melden...)

Kommentieren

Reviews